Boilie Wissen
Boilies Kaufen
Partner
Kontakt

Boilies > Boiliezutaten > Maismehl

Boiliezutaten - Das Maismehl

Maismehl, oder Maisgries, ist ein preiswerter Füllstoff in Boilierezepten. Durch seinen großen Anteil an Kohlenhydraten ist es sehr nährstoffreich und kann auch in größeren Mengen in Boiliemixen verarbeitet werden. Durch den maistypischen und leicht süßen Geruch kann dieses Mehl hervoragend mit weiteren süßen Boiliezutaten, wie beispielsweise Biskuitmehl, verarbeitet werden. Durch diese Eigenschaft eignet sich Maismehl sehr gut für die Herstellung von Boilies für heiße Sommertage. Der Bestandteil an Maismehl kann in guten Mischungen 40% bis 50% betragen.

Eigenschaften der Boilies durch Maismehl

Bei dem Gebrauch von Maismehl in Boilierezepten ist zu beachten, das die Boilies relativ hart werden, weil es über sehr gute Bindeeigenschaften verfügt. Maisgries sollte mit öligen und leicht wasserlöslichen Boiliezutaten verarbeitet werden, da diese sich durch die grobe Struktur gut ausspülen und somit eine gute Lockwirkung erziehlen können. Maismehl bringt seine gelbe Farbe in Boiliemischungen ein und benötigt mit weiteren hellen Zutaten keine zusätzliche Farbgebung durch Lebensmittelfarben.

Was ist Maismehl

Maismehl wird durch das Zermahlen von Maiskörnern gewonnen. In den Entwicklungsländern ist Maismehl ein Grundnahrungsmittel und wird in Form von Tortillas und Maisbrei verspeist. In Europa und Amerika wird Maismehl hauptsächlich als Tierfutter verwendet. Auch bei der Herstellung von Bioethanol spielt das Maismehl eine bedeutende Rolle.